Erstes reguläres Tanzturnier in 2021

Mit Sehnsucht war es erwartet worden: Das erste Turnier in 2021. Der TSC Schwarz-Gold Aschaffenburg hat hartnäckig gekämpft, das Turnier 3x verschoben und es dann geschafft: Am 27. Juni durfte das Turnier unter Corona-Hygienebedingungen aber mit immerhin 50 Zuschauern stattfinden. Endlich wieder im tollen Gewand mit Gleichgesinnten und Freunden gemeinsam auf der Tanzfläche stehen. Die Tanzpaare kamen aus dem gesamten Bundesgebiet. Aus Regensburg waren gleich 4 Paare angereist.

Den Anfang machten Wolfram Jarius und Natalia Lindemann-Jarius von der Tanzsportabteilung der RT. Für sie war es wirklich ein Anfang, ihr allererstes Turnier überhaupt. Nach monatelangem Online-Training im Wohnzimmer und ein paar Wochen in der RT-Halle, sind die beiden ziemlich aufgeregt an den Start gegangen. Die Vorrunde der Startgruppe Senioren III D Standard lief sehr gut – auch wenn sie selbst das nicht so empfunden hatten. Denn sie hatten schon den Saal verlassen, um sich umzuziehen. Umso erstaunter waren sie, als ihre Nummer für die Zwischenrunde aufgerufen wurde. Am Ende wurden sie 9. in einem Feld von 21 Startern. Respekt für ihr erstes Turnier!

Die nächsten waren dann Sybille und Thomas Aicher vom Tanzclub Blau-Gold Regensburg. Sie traten im Standardturnier der Seniorenklasse II D in einem breitaufgestellten Starterfeld aus 16 Tanzpaaren an und bekamen von den Wertungsrichtern in Vor- und Zwischenrunde jeweils die maximale Kreuzzahl.

Im Finale errangen sie einen ersten Platz im Langsamen Walzer und wurden nach den zweiten Plätzen im Tango und Quickstep insgesamt auf einen souveränen 2. Platz gewertet. Die überglücklichen Aichers durften nach diesem hervorragenden Ergebnis den Heimweg mit 14 Aufstiegspunkten und einer Platzierung antreten.

Die letzte Klasse des Tages war die Senioren II A Standard. Hier gingen gleich 2 Paare der RT an den Start: Irina und Frank Beck, sowie Dagmar Prause und Lois Rother. Beide Paare tanzten in der Vorrunde souverän und konnten sich so für die Zwischenrunde qualifizieren. Bei der Verkündigung der Endrundenteilnehmer wurde es spannend: Dagmar und Lois waren weiter! Becks freuten sich sehr über einen 11. Platz von 23 Paaren und feuerten die beiden Vereinskameraden nach Kräften an. Zu ihrer Freude kamen Sie am Ende sie auf den 3. Platz.